Bari beste Strände Urlaub

Die ultimative Liste der besten Strände in Bari

Puglia in Süditalien ist für einen Strandurlaub aufgrund der vielen Sonnenstunden und der langen Küste ein wunderbares Urlaubsziel. Auch rund um Bari gibt es viele schöne Strände, die einen Strandurlaub in Bari zu einem echten Erlebnis machen. Wir zeigen euch Baris beste Strände, die du entweder auf eigene Faust entdecken oder als privaten Strand vorab buchen kannst. 
Wir geben dir einen Überblick über die Strände in und um Bari in Puglia. 

Strandurlaub in Bari: Besonderheiten

Mit rund 300 Sonnentagen im Jahr ist Puglia eine der besten Urlaubsregionen in Europa.Die lange, eindrucksvoll geformte Küste bietet viele naturbelassene und öffentliche Strände, auch in und um Bari. Typisch ist hier der Felsenstrand, bei dem man nicht auf Sand liegt, sondern auf weißem Stein. 

Strände in Bari unterteilen sich in zwei Arten: 

  1. Öffentliche Strände, die kostenfrei genutzt werden können
  2. Private Strände, die mit Liegen, Schirmen und gastronomischen Angeboten ausgestattet sind und tageweise gemietet werden können. Buchungen von Privatstränden können auch vorab online vorgenommen werden. 

Außerdem trifft man auf verschiedene Bezeichnungen der Strände. 

  • Cala bedeutet “Bucht” und bezeichnet nicht zwangsläufig einen Strand. Wenn aber ein Strand ein “Cala” im Namen hat, befindet sich dieser immer in einer Bucht. 
  • Lido ist ein Privatstrand, auf dem man gegen Gebühr Liegen und Sonnenschirme mieten kann. Meist handelt es sich um eine Tagesgebühr. 
  • Spiaggio ist ein (zumeist öffentlicher) Badestrand, der entweder aus Sand, Kieseln oder Steinen bestehen kann.

Viele Italiener haben sich eigene Strandliegen oder -stühle sowie Sonnenschirme zugelegt, die sie mit den öffentlichen Strand nehmen. Private Strände werden eher von Touristen genutzt, sind aber komfortabler. 

Die Hauptsaison in Bari beginnt etwas Mitte Juni, wenn in Italien die Ferien anfangen. Bis Ende August dauert die Hochsaison, an der die Strände in Bari voll sind mit Sonnenanbetern, Familien und Touristen. In den heißen Sommermonaten im Juli und August kann das Thermometer bis auf 45°C steigen und die Wassertemperatur liegt bei angenehmen 23-24°C. Beste Voraussetzungen für einen Strandurlaub in Bari. 

Da Bari und die Region Puglia (Apulien) auch bei den Italienern eine beliebte Urlaubsregion ist, sind die Preise für Unterkünfte und Mietautos in der Hochsaison besonders hoch. In der Nebensaison Mai /Juni und September/Oktober hat das Wasser dennoch eine angenehme Temperatur und lädt zum Baden ein. Dann hat man auch mehr Platz und Ruhe auf den Stränden in Bari.   

Tipp: Oben ohne Sonnen ist am Strand in Bari nicht üblich.

Bari und seine lange Küste

Die Provinz Bari hat eine langen Küstenfront, an der sich viele kleine, hübsche Orte finden. Lange, einsame Sandstrände wechseln sich ab mit felsigen Abschnitten und fantastischen Buchten. Diese Orte haben meist einen eigenen kleinen Stadtstrand und weitere, naturbelassene Felsenstrände etwas ausserhalb. An den Stadtstränden in Bari finden sich in der Hochsaison die Einheimischen mit ihren Stühlen und Kühlboxen ein und verbringen am Wochenende die Tage und während der Woche die Abende.

Während im Süden Puglias die Gegend Salento jedes Jahr unzählige Touristen und Sonnenhungrige anlockt, sind die Strände von Bari und Umgebung noch nicht so erschlossen und überlaufen. Hier kann man noch echte Natur sehen und einsam den Sonnenuntergang genießen. Besonders im Süden von Bari Stadt punktet die Küste mit Abwechsungsreichtum und kleinen, romantischen Buchten mit einem feinem Sandstrand. 

Provinz Bari: die besten Strände

Bari

Pane e Pomodoro

Die Stadt Bari hat einen eigenen hübschen Hausstrand: den Bari Strand “Pane e Pomodoro”(ital.: “Brot und Tomate”). Der kurze Sandstrand liegt fußläufig erreichbar in der Nähe des Stadtzentrums und kann bequem besucht werden. Er ist perfekt als Erholungspunkt nach einer Stadterkundung und ein Strand in der Nähe des Hafens. Man muß nur die Strandpromenade Lungomare entlanglaufen und erreicht damit automatisch den Stadtstrand an deren Ende. Er wird durch die Stadt Bari sauber gehalten, ist aber im Sommer eher überfüllt.

  • Überwiegend Sandstrand 
  • Öffentlicher Strand
  • Kostenlos
  • Flacher Zugang zum Meer
  • Keine Anmietung von Schirmen oder Liegestühlen möglich
  • Öffentliche Toilette
  • Strandbar vorhanden ($$)

Lido San Francesco alla Rena

https://goo.gl/maps/gZtFQ9eu7DyV8FNC9

Im Osten der Stadt gelegen, ist der Lido San Francesco alle Rena ein privater Strand von mehreren auf einem langen Abschnitt. Dieser Strand in Bari besteht überwiegend aus Sand und ist besonders breit. Er ist nicht nur ideal für ein Bad zwischendurch, sondern auch komfortabel für Familien, die Komfort brauchen und den ganzen Tag am Strand verbringen wollen. Es gibt viele gastronomische Angebote und Anlagen.

  • Sandstrand
  • Privatstrand
  • Kostenpflichtig
  • Felsiger Zugang zum Meer
  • Anmietung von Schirmen und Stühlen möglich
  • Öffentliche Toilette
  • Gastonomie vorhanden
  • Parkplätze vorhanden
  • 20 € Eintritt für 2 Personen (Stand 2019)

Polignano a Mare

Polignano a Mare ist das wohl beliebteste Ziel für Italiener, die am Wochenende Bummeln, Baden und Eis essen wollen. Der eindrucksvolle Küstenort thront auf hohen Klippen, die eine spektakuläre Sicht auf das Meer und den Felsen bieten. Durch die Beliebtheit ist Polignano a Mare touristisch recht erschlossen und kann in der Hochsaison sehr voll und teuer werden. Der wohl berühmteste Strand ist der Stadtstrand von Polignano a Mare, der mit feinem Sand in einer kleinen Bucht mitten in der Stadt liegt. Die beeindruckende Lage ist Motiv für viele Fotos und auch Instagram-Influencer fahren gezielt hierher, um Fotos vor der tollen Kulisse zu machen. Die 20 Meter hohen Klippen wurden 2016 für die Weltmeisterschaft im Cliff Diving genutzt und haben Polignano a Mare weltweit bekannt gemacht. 

Lama Monachile / Cala Porto
(Polignano a Mare)

https://goo.gl/maps/hmmYjK8EzVTPLdHE7

Der berühmteste Strand in der Region Bari ist wohl der Stadtstrand von Polignano a Mare, direkt im Herzen der Stadt. Und das nicht umsonst. 

Malerische Klippen, die eine kleine Bucht umschließen, die einen kleinen aber feinen Kieselstrand bietet. Oben auf den Felsen thront die Altstadt und bietet einen unvergleichlichen Blick über das adriatische Meer und die Küste Bari. Das Wasser ist glasklar und aufgrund der hohen Felsen ist er meist sonnengeschützt. 

Er wurde 2008 und 2009 mit der Blauen Flagge (Bandiera Blu) ausgezeichnet. Die Foundation for Environmental Education (FEE) zeichnet damit herausragende Strände und andere marine Umgebungen in Wasserqualität und Strandsauberkeit aus. Eine weitere Auszeichnung verlieh ihm Legambiente mit “4 Segeln”, was Cala Porto in Polignano als einer der schönsten Strände Italiens auszeichnet. 

Wer genug hat vom Sonnenbaden kann die umliegenden, geheimnisvollen Meereshöhlen entdecken oder die zerklüfteten Klippen bewundern. Polignano ist perfekt für Reisende, die einen Strandurlaub in Bari planen, aber auch aktiv sein wollen. In der Hochsaison ist der Strand Cala Porto aufgrund der steigenden Beliebtheit oft überfüllt, aber außerhalb der Saison kann man hier auch ruhige Stunden genießen. 

Einige Hotels bieten einen spektakulären Ausblick in die Bucht von Polignano a Mare.

  • Kieselstrand
  • Öffentlicher Strand
  • Kostenlos
  • Flacher Zugang zum Meer
  • KEINE Anmietung von Schirmen und Stühlen möglich
  • Keine Toilette
  • Gastronomie in der direkten Umgebung
  • Keine Parkplätze, öffentliches Parken möglich, aber schwierig 

Lido Cala Paura
(Polignano a Mare)

https://goo.gl/maps/iX32DgHrKsfnznHQ7

Die kleine Bucht direkt neben der Innenstadt von Polignano a Mare wird hauptsächlich von den Einheimischen genutzt und ist recht voll. Wer hier noch einen Platz erwischen will, muss früh am Tag kommen. 

Der von charmanten Felsen eingerahmte Kieselstrand selbst besteht aus einem öffentlichen Teil und einem Privatstrand. Während man am Privatstrand Liegestühle und Sonnenschirm mieten kann, sollte man dies am öffentlichen Strand dabei haben. Auch Tretboote können gemietet werden, um die umliegenden Höhlen zu erkunden. Im angeschlossenen Imbiss bekommt ihr köstlichen frittierten Fisch und Getränke. Ein zweiter Foodtruck hat sich auf die berühmten Oktopus-Sandwiches spezialisiert. 

  • Kieselstrand / Steinstrand
  • Öffentlicher Strand &  Privater Strand
  • Kostenlos & Kostenpflichtig ($$)
  • Tiefer Zugang zum Meer
  • Anmietung von Schirmen, Stühlen und Tretbooten möglich
  • Öffentliche Toilette
  • Gastronomie vorhanden
  • Parkplätze vorhanden (kostenlos)

Geheimtipp: Spiaggia di Ponte dei Lapilli

https://goo.gl/maps/z1oKphGcdMy8SDBx8

Der kleine und und zwischen Felsen versteckte öffentliche Strand ist perfekt für diejenigen, die etwas Ruhe beim Strandurlaub in Bari bevorzugen. Auch hier findet sich das kristallklare Wasser, für das Puglia so berühmt ist. Um zur Bucht zu kommen müsst ihr selbst einen Pfad an den Klippen herabsteigen. Er ist aufgrund dessen nicht kindertauglich. Achtet auf geeignetes Schuhwerk. 

  • Kieselstrand , unbefestigter Zugang
  • Öffentlicher Strand 
  • Kostenlos 
  • Flacher Zugang zum Meer
  • Keine Anmietung von Schirmen, Stühlen etc. möglich
  • Keine Toilette
  • Keine Gastronomie vorhanden
  • Parkplätze an der Straße vorhanden (kostenlos)

Spiaggia di Porto Cavallo

San Vito, Polignano a Mare

https://goo.gl/maps/jSePtEBnQzxApXVk8

Dieser Sandstrand verdankt seinen Namen (Hafen der Pferde) dem Umstand, dass hier bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts die Einwohner und Händler ihre Pferde zum Waschen herbrachten. Der Strand von Porto Cavallo ist sehr kinderfreundlich und hat kristallklares Wasser. Er befindet sich in einer Wohnsiedlung und hat deshalb keine gastronomischen Annehmlichkeiten. 

  • Sandstrand, kinderfreundlich
  • Öffentlicher Strand 
  • Kostenlos 
  • Flacher Zugang zum Meer
  • Keine Anmietung von Schirmen, Stühlen etc. möglich
  • Keine Toilette
  • Keine Gastronomie vorhanden
  • Parkplätze an der Straße vorhanden (kostenlos)

Spiaggia di Torre San Vito  

https://goo.gl/maps/wTtXChiYRozDMt5h6

Der langgezogene, sandige und teilweise felsige Strand an der Küste des kleinen Ortes San Vito bietet eine besonders schöne Kulisse. Er wird auch von den Einheimischen genutzt und liegt günstig direkt in der Nähe des Hafens mit seinen Restaurants. Viele historische Bauten liegen in der Nähe und geben ein ganz besonderes Flair für den Strandurlaub in Bari, so zum Beispiel der Torre Anticorsara oder die alte Abtei von San Vito.

Ein besonders interessanter Fakt: Die felsige Küste mit ihren natürlichen kleinen Buchten im Wasser wurde seit der Antike für lange Zeit als Aalfarm genutzt. 

  • Langer Sandstrand, kinderfreundlich
  • Öffentlicher Strand 
  • Kostenlos 
  • Flacher Zugang zum Meer
  • Keine Anmietung von Schirmen, Stühlen etc. möglich
  • Keine Toilette
  • Gastronomie in der Nähe vorhanden
  • Parkplätze an der Straße vorhanden (kostenlos)

Cala (Lido) San Giovanni 

https://goo.gl/maps/BH699V7gSLP81ykv7

Der exklusive, private Sandstrand ist mit allem Komfort ausgestattet, was einen entspannten Tag am Strand der Region Bari ausmacht. Hier können neben klassischen Sonnenschirmen auch bequeme Liegebetten gemietet werden. Das besondere hier sind die Kiefernbäume, die Schattenspenden. Sportbegeisterte können hier den eigenen Fitnessbereich nutzen oder Yogakurse besuchen. 

  • Langer Sandstrand
  • Kinderfreundlich und behindertengerecht (auch der Wasserzugang)
  • Privater Strand 
  • Kostenpflichtig
  • Flacher Zugang zum Meer
  • Anmietung von Schirmen und Stühlen 
  • Toilette vorhanden
  • Gastronomie vorhanden
  • Parkplätze vorhanden (kostenlos)

Geheimtipp für Taucher : Cala Incina

https://goo.gl/maps/7L8QmNKYXATZmChk8

Die geheime, kleine Bucht ist eher den Einheimischen bekannt. Sie ist ein echter Geheimtipp für diejenigen, die gerne tauchen und von Felsen springen. Der Strand besteht aus Kieseln und Felsen und verfügt über einige kleine Grotten. 

Wer es abgeschieden mag, hat hier einen perfekten Ort gefunden. Die felsvorsprünge bieten Gelegenheit für einen ungestörten Aufenthalt an einem der schönsten Strände Bari. Von der Straße geht es nur eine kleine Treppe hinab und schon hat man die Bucht erreicht. 

  • Kleine, felsige Bucht
  • Öffentlicher Strand 
  • Kostenlos 
  • Tiefer Zugang zum Meer
  • Keine Anmietung von Schirmen, Stühlen etc. möglich
  • Keine Toilette
  • Keine Gastronomie in der Nähe vorhanden
  • Parkplätze an der Straße vorhanden (kostenlos)

Monopoli

Monopoli hat einige der schönsten Strände in Puglia (Apulien). Es befindet sich nur einige Kilometer weiter von Polignano a Mare und punktet ebenfalls mit glasklarem Wasser. Hier ist die Küste zwar meist felsig, dafür findet sich ein Strand direkt an der Altstadt des beschaulichen Mittelalterstädtchens Monopoli. 

Weiter südlich findet ihr viele kleine Buchten, die jeweils einen Sandstrand zu bieten haben. Fünf Kilometer weiter entfernt ist Capitolo, eine Ansammlung an langen Sandstränden und touristischen Angeboten. Auch Discos und Campingplätze sind hier zu finden. 

Cala Porta Vecchia (Monopoli)

https://goo.gl/maps/KHqVdBNvYqNCq6JG6

Der kleine Stadtstrand von Monopolis Altstadt ist klein aber fein. Klares Wasser und ein leichter Zugang machen den schnellen Sprung in das kühle Nass möglich. Wer die wunderschöne Innenstadt von Monopoli entdeckt hat, sollte sich diesen Strand nicht entgehen lassen. 

  • Kleine Bucht
  • Öffentlicher Strand 
  • Kostenlos 
  • Tiefer Zugang zum Meer
  • Keine Anmietung von Schirmen, Stühlen etc. möglich
  • Keine Toilette, keine Duschen
  • Gastronomie in der Nähe vorhanden
  • Parkplätze an der Straße vorhanden (kostenlos)

Cala Monaci (Monopoli)

https://goo.gl/maps/SVxKyAs5TUUG7ned6

Via Marina del Mondo, 70043 Monopoli BA, Italien

Die kleine Bucht mit Sandstrand bietet ein besonders interessantes Erlebnis für Schnorchler und Taucher. Bei den kleinen Felsen im Meer gibt es viel zu entdecken. 

  • Sandstrand
  • Öffentlicher Strand 
  • Kostenlos 
  • Flacher Zugang zum Meer
  • Keine Anmietung von Schirmen, Stühlen etc. möglich
  • Keine Toilette, keine Duschen
  • Keine Gastronomie in der Nähe vorhanden
  • Parkplätze an der Straße vorhanden (kostenlos)

Cala Susca (Monopoli)

https://goo.gl/maps/M4X7DrfT2c62GZHr8

Via Marina del Mondo, 42, 70043 Area Produttiva BA, Italien

Der felsige Strand mit einem kleinen Sandabschnitt liegt in einer malerischen Bucht und bietet etwas Privatsphäre. Einheimische benutzen diese Bucht genauso wie Besucher, zu den Hauptzeiten kann es also voll werden. 

  • Felsen / Sandstrand
  • Öffentlicher Strand 
  • Kostenlos 
  • Tiefer Zugang zum Meer, nicht für kleine Kinder geeignet
  • Keine Anmietung von Schirmen, Stühlen etc. möglich
  • Keine Toilette, keine Duschen
  • Keine Gastronomie in der Nähe vorhanden
  • Parkplätze an der Straße vorhanden (kostenlos)

Lido Pantano (Monopoli)

https://goo.gl/maps/mDKWzxfBYFneG5hDA

Via Marina del Mondo, 70043 Monopoli BA, Italien

Der große Privatstrand ist komfortabel und angenehm, um den ganzen Tag hier zu verbringen. Entlang einer kleinen Bucht kann man hier Liegen am Sandstrand oder auf dem felsigen Abschnitt buchen. Im Sommer ist dieser Strand eher touristisch. 

  • Felsen / Sandstrand
  • Privater Strand 
  • Kostenpflichtig, $ 
  • Flacher Zugang zum Meer, für kleine Kinder geeignet
  • Anmietung von Schirmen, Stühlen etc. möglich
  • Anmietung von Kanus und Tretbooten
  • Toilette, Duschen
  • Gastronomie vorhanden (Sandwiches)
  • Eigene Parkplätze vorhanden (kostenpflichtig)

Spiaggia di Cala Porto Bianco (Monopoli)

https://goo.gl/maps/Em5Xni1u3h4xRapHA

Via Procaccia, 70043 Monopoli BA, Italien

Eine kleine Bucht mit feinem Sandstrand und klarem Wasser. Im Sommer beliebt bei den Touristen. Der Strand liegt direkt an der Stadt Monopoli und ist bequem per Fuss zu erreichen. 

  • Sandstrand
  • Öffentlicher Strand 
  • Kostenlos 
  • Flacher Zugang zum Meer, für kleine Kinder geeignet
  • Keine Anmietung von Schirmen, Stühlen etc. möglich
  • Keine Toilette, keine Duschen (wird aber gebaut)
  • Keine Gastronomie in der Nähe vorhanden
  • Parkplätze an der Straße vorhanden (kostenlos)

Spiaggia di Cala Porto Rosso

https://goo.gl/maps/TMSj3pZcRJzzvM78A

Via Galileo Galilei, 24, 70043 Monopoli BA, Italien

Sozusagen der Zwilling des Spiaggia di Cala Porto Bianco ist dieser Sandstrand direkt an der Stadt Monopoli. Er ist gut zu erreichen und bietet sich für eine schnelle Erfrischung nach einem Stadtbummel an. Hier gibt es einen Rettungsschwimmer, was den Strand perfekt für Kinder macht. Eine Besonderheit die große Höhle, in der man sich platzieren kann, wenn man früh genug kommt. 

  • Sandstrand
  • Öffentlicher Strand 
  • Kostenlos 
  • Flacher Zugang zum Meer, für kleine Kinder geeignet
  • Keine Anmietung von Schirmen, Stühlen etc. möglich
  • Keine Toilette, keine Duschen (wird aber gebaut)
  • Keine Gastronomie in der Nähe vorhanden
  • Parkplätze an der Straße vorhanden (kostenlos)

Spiaggia di Santo Stefano

https://goo.gl/maps/wF6ykDhs3wmtVmN39

Contrada Santo Stefano, 70043 Monopoli BA, Italien

Schöner Privatstrand direkt neben einer mittelalterlichen Burg. Das ist ein ganz besonderes Flair. Das Wasser ist auch hier, wie an allen Stränden in der Region Bari, kristallklar. In den Bewertungen hat das Servicelevel gut abgeschnitten und die Kinderfreundlichkeit wurde bestätigt. 

  • Sandstrand
  • Kinderfreundlich und behindertengerecht (auch der Wasserzugang)
  • Privater Strand 
  • Kostenpflichtig $$
  • Flacher Zugang zum Meer
  • Anmietung von Schirmen und Stühlen 
  • Toilette vorhanden
  • Gastronomie vorhanden
  • Parkplätze vorhanden (kostenpflichtig)

Die Strände von Capitolo

https://goo.gl/maps/7AGTzSifCHg2hBLHA

Capitolo war schon immer das Zentrum des lokalen Nachtlebens rund um Monopoli und ein Bezugspunkt für viele Einwohner der nahegelegenen Städte. In den letzten Jahren sind viele Restaurants und Badeorte entstanden. Die Sandstrände sind am Wochenende voll, vor allem am Freitagabend, Samstag und Sonntag. Es hat sich eine ganze kleine Ausflugsstadt gebildet, in der es Hotels, Restaurants und Bars gibt. 

Torre Cintola

https://goo.gl/maps/fPWhV5JqLWoMiVZf9

Der öffentliche Strand Torre Cintola, der seinen Namen von dem hier befindlichen Küstenwachturm aus dem 16. Jahrhundert hat, zeichnet sich durch eine Reihe von Buchten aus, die sich in den hohen Kalksteinfelsen schmiegen, die für die lokale Landschaft typisch sind. Es handelt sich um kleine, künstlich geschaffene Sandvorkommen, die einst dazu dienten, Blöcke aus Tuffstein – einem lokalen Weichgestein – zu gewinnen. DIese wurden dann für den Bau verwendet. In der Nähe gibt es sowohl kostenpflichtige Parkplätze als auch einen großen kostenlosen Parkplatz.

Der Küstenabschnitt zwischen Torre Cintola und Lido Azzurro zeichnet sich durch das Vorhandensein niedriger Klippen und wunderschöner Strände aus. Es ist ein idealer Zufluchtsort für diejenigen, die die Ruhe von klarem, tiefem Wasser und des Angelns lieben. Die Klippe besteht aus Kalkstein, auf dem man das Vorhandensein von versteinerten Überresten von Krebstieren und das Phänomen der durch Winderosion verursachten Dolinen beobachten kann. In der Nähe stehen Ihnen kostenlose und gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung und das Gelände ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln an die Stadt angebunden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere